Plakat Ausstellungstipp Wien

Du bist diesen Winter in Wien, liebst Typografie, und schöne Plakate? Dann hab ich eine Ausstellungstipp für Dich. Im Museum für Angewandte Kunst findest Du zur Zeit nicht nur die größte Thonet Ausstellung, die in dieser Zusammenstellung so noch nie gezeigt wurde, sondern auch einige, nämlich 100 Poster, die zur Zeit state-of-the-art im deutschsprachigen Raum sind.

ausstelllungstipp-mak-wien-typografie-thonet-schild-stuhl

Die jährliche Ausschreibung der 100 besten Poster aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Eine Kooperation des MAK und des Vereins 100 Beste Plakate e. V.
Kurator: Peter Klinger, https://100-beste-plakate.de
Ausgestellt im MAK Wien.
Mi, 06.11.2019–So, 01.03.2020

Mein Favorit hatte nicht primär etwas mit regionaler österreichischer Affinität zu tun, sondern ist meiner Liebe zum Siebdruck geschuldet. Deshalb ist mein klarer Favorit das Studio Neo Neo https://www.neoneo.ch aus der Schweiz mit dem Poster für die Neue Oper Freiburg.

ausstelllungstipp-mak-wien-typografie-100besteplakate-schweiz

Das Bose Plakat vom Studio LMN-Berlin http://lmn-berlin.com
für die Ausstellung des Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg ist in seiner Schlichtheit ein weiteres Highlight.
Einige Plakate regen schon stark zum Verweilen und Nachdenken an; das Aldi Plakat zum Beispiel. Die positive Message von Heinz ohne E ist sehr sympathisch.

ausstelllungstipp-mak-wien-typografie-100besteplakate-deutschland

Einen schnellen Video Rundgang findest Du auf meinem Instagram Channel unter IG-TV gespeichert. @vanportrait-channel

Und was habe ich Interessantes im Design-Shop des Museums entdeckt?
Das neu erschienene Spitzfeder Kalligrafie Buch von Stefanie Weigele!

ausstelllungstipp-mak-wien-typografie-buch-spitzfederkalligrafie

Ich bin seit Jahren eine treue Followerin ihres Instagram Accounts @federflugcalligraphy, und mag ihren Stil sehr. Aber am Meisten begeistert mich ihr Wissen zur Englischen Schreibschrift, und dann doch die leichtfüßige Umsetzung in die Modene Kalligrafie ohne dabei die Grundlagen über Bord zu werfen. Dass sie für das Buch 1,5 Jahre gebraucht hat, glaube ich sofort. Sich dieses Wissen anzueignen kann man in Jahren wahrscheinlich gar nicht nennen, weil es meist niemand für möglich hält. Bestimmt eine gute Empfehlung, wenn man sich für 2020 das Ziel gesetzt hat, die Kalligrafie als fixen Bestandteil in den Alltag einzubauen.

View this post on Instagram

{Werbung – yessir!} — It’s a book! And because I wrote it in German, I’ll switch to that for the posts regarding it – see the copy below in English :). :: 18 Monate Arbeit, 240 Seiten, knapp 2.000 Abbildungen und circa 87.000 Wörter : Schön gebunden im Festeinband mit farbiger Hoch- und Tiefprägung. Ich bin ganz happy und auch stolz auf »Spitzfederkalligrafie – Von der Englischen Schreibschrift zur Modern Calligraphy«. Fühlte sich fast wie Weihnachten, als ich gestern das Paket mit meinen Belegen bekam! Mein großartiger Verlag @verlaghschmidt hat keine Mühen gescheut, meine verrückten Ideen (2 Sonderfarben! Text in Dunkelbraun, wie Nussbaumtinte, und Auszeichnungen in Blau, meiner Lieblingsfarbe! Prägung und Glanzlack auf dem Umschlag!) umzusetzen, viele eigene beigesteuert und Impulse zu einer noch besseren Umsetzung gegeben – danke! — Wenn Ihr Euch das Buch genauer ansehen wollt, der Link in meinem Profil führt gerade zur Verlagsseite mit vielen Abbildungen der Innenseiten. — In einem Satz: Ich habe das Buch gemacht, dass ich mir gewünscht hätte, als ich angefangen habe, Spitzfederkalligrafie zu lernen! {Die Idee mit der Aufzählung oben hab ich bei @federfein geklaut, die auch gerade ein schönes Buch, und zwar über historische Schriften, gemacht hat …} :: 18 months of work, 240 pages, nearly 2.000 illustrations and about 87.000 words : Beautifully bound in a hardcover with coloured embossing, I am very happy and proud of »Pointed Pen Calligraphy – from Copperplate to Modern Calligraphy". Almost felt like Christmas when I got the package with my copies yesterday! My great publisher @verlaghschmidt has spared no effort to implement my crazy ideas (2 custom colours!) Text in dark brown, like walnut ink, and headlines in blue, my favorite color! Embossing and gloss varnish on the cover!), also contributed many of their own and gave impulses for better design solutions – thanks! — If you want to have a closer look at the book, the link in my profile leads you to the publisher's page with many pictures of the inside pages. — In one sentence: I made the book that I would have liked when I started to learn pointed pen calligraphy!

A post shared by Stefanie Weigele (@federflugcalligraphy) on

 

%d Bloggern gefällt das: